Schamanismus und Psychotherapie

Gibt es zwischen der heutigen Psychotherapie und dem Schamanismus Gemeinsamkeiten? Was macht den Unterschied vom „energiesehenden Schamanen“ zum Psychoanalytiker aus?

Oder wäre es nicht besser zusagen: Wer hilft hat recht.

Hierzu eine zusätzliche Information:

http://www.aerzteblatt.de/archiv/52091/Schamanismus-und-Psychotherapie-Kraefte-der-Heilung

Man könnte, die Ergebnisse, die der Schamane in die Wege leitet, mit Suggestion erklären. Skeptiker und dazu habe ich selbst auch gezählt, sehen die Suggestion als einzigen Hintergrund der schamanischen Arbeit.

Aber was ist mit dem Wort Suggestion schon  erklärt?

Daß durch die energetische Einflußnahme seelische, geistige und körperliche Veränderungen möglich sind, weiß sogar die Pharmaindustrie aus Placebo-Effekten.

Im Glauben daran , an das was geschieht, werden (wie in der Hypnose oder in der Suggestion ) offenbar heilende Kräfte und Möglichkeiten für eine psychische und physische Veränderung aufgetan, die sonst, zumindest mit herkömmlichen Methoden, nicht erreicht werden.

Die Gedanken (die uns manchmal quälen)

Auf der anderen Seite bewirkt der unbewusste Glauben (alte Glaubenssätze) dass unsere Gedanken immer wieder in dieselbe Richtung gehen.

  • Wer ständig  daran denkt, dass ihn eine Klimaanlage krank macht, der wird davon krank werden.
  • Wer ständig daran denkt, dass ihn Handystrahlen krank machen, der wird davon krank werden. (Elektrosmog)
  • Wer ständig auf besondere Körpersignale lauscht und bei jeder Körperanstrengung einen Herzinfarkt befürchtet, der wird eines Tages seinen Herzinfarkt bekommen.
  • Wer ständig daran denkt, dass ihn sein Partner betrügt, der wird betrogen werden.
  • Wer ständig das Scheitern der Beziehung befürchtet, wird mit seiner Beziehung scheitern.

Diese Liste lässt sich endlos fortführen und die Beispiele sind Legion.

So wie Ralf P. der über Jahre davon gesprochen hat, dass er befürchtet eine Herzschwäche zu haben und Jahrelang von immer wiederkehrenden Symptomen und Vermutungen gesprochen hat. Aus heiterem Himmel hat ihn dann der Tod kurz vor der Schule, an der er als Lehrer beschäftigt war, eingeholt.

Selbst die Gehirnforscher haben mittlerweile entdeckt in welche Schleife unser Gehirn kommt und irgendwann gar nichts „Neues“ mehr zulassen kann, weil die Verbindungen im Gehirn nicht mehr hergestellt werden können.

Wenn mit einer energetischen Sitzung neue Begeisterung entsteht, dann zieht das Gehirn nach und sie entdecken die ungeahnten Möglichkeiten, die das Leben bietet, wie eine kleines Kind.( Be as a child sagte schon Osho)

Der schamanische Therapeut (Begleiter, Heiler oder Energieseher) aktiviert im erkrankten Klienten 

  • – die erforderlichen Gefühle, 
  • – die Zustimmung und die innere Haltung , 
  • – die eine Heilung oder eine Veränderung erst ermöglicht. 

Der Schamane erweckt Zuversicht, Hoffnung und bestärkt den Glauben des Klienten an sich selbstkraft seiner Autorität als kompetenter Coach/Schamane

Sofern jemand kompetent ist, das gilt auch beim Schamanen, hat er immer Resultate, auf die er sich berufen kann und wird somit automatisch weiterempfohlen. Nach einer Sitzung erzählt der Schamane anhand von Bildern, die er gesehen hat, seinem Klienten eine Art symbolische Interpretation der vorliegenden Störungen und macht sie dadurch bewusst. Diese Information kann auf den Klienten heilend wirken.

 

 

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.